Wer mit sich selbst in Frieden lebt, kommt nicht in Versuchung,
anderen den Krieg zu erklären.

                                                                                      Ernst Ferstl

 
 
Freiheitseinschränkung
 
Frau R. (86 J.) ist an Demenz erkrankt und lebt alleine in einer Mansardenwohnung, im Haus gibt es keinen Lift.
Die Mitarbeiterin eines mobilen Hilfsdienstes versorgt sie am Morgen und sperrt beim Verlassen der Wohnung diese
– so wie mit der Tochter vereinbart - zu.  Frau R. kann aber nicht verstehen, warum sie alleine in der verschlossenen
Wohnung zurück bleiben soll. Die Mitarbeiterin hört den ganzen Weg auf der Treppe nach unten das Rufen von Frau R.
und ihr Trommeln an der Tür.
| ProSenectute Beratungstelefon | www.gewaltfreies-alter.at 0699 / 112 000 99 | Impressum |  www.prosenectute.at |